DevOps
einfach erklärt: Definition, Tools, Vor- und Nachteile

Kooperation und Kommunikation als Schlüssel zum Erfolg – dafür steht DevOps.

Der Begriff DevOps leitet sich aus den Begriffen „Development“ (Entwicklung) und „Operations“ (Betrieb) ab. Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit werden die bisher voneinander isolierten Bereiche Softwareentwicklung und IT-Operations vereint.

Definition DevOps

DevOps ist ein agiler Ansatz zur Prozessoptimierung und -automatisierung in der Softwareentwicklung. Neu etablierte Organisationsprozesse überbrücken Wissens-Silos zwischen Teams. Ziel ist eine bessere Zusammenarbeit, Know-how-Austausch, mehr Transparenz und proaktives gemeinsames Arbeiten hin auf ein Ziel.

Warum DevOps?

Der DevOps-Ansatz entstand aus geänderten Marktanforderungen. Wettbewerbsfähigkeit setzt voraus, flexibel auf Kundenanforderungen zu reagieren. IT-Dienstleistungen sollen schnell und customized zur Verfügung stehen.

DevOps trägt dem Rechnung: Software-Entwicklung wird effizienter, die Auslieferung schneller und der Betrieb stabiler. Produktqualität und Liefertreue verbessern sich.

Wie funktioniert DevOps?

DevOps bewirkt einen Kulturwandel im Unternehmen. Man betrachtet IT-Prozesse ganzheitlich. Der Fokus liegt auf der gesamten Wertschöpfungskette vom Konzept bis zur Fertigstellung. Aufgabensilos werden aufgelöst. Stakeholder arbeiten während des Produktlebenszyklus auf ein gemeinsames Ziel hin – die fertige Applikation oder Funktion. Zusammenarbeit und ein permanenter Informationsfluss sind unerlässlich.

Der DevOps-Prozess gleicht einer „endlosen Schleife“ (endless loop). Diese führt von Planungs-, Test-, Releasephasen, Betrieb und Überwachung wieder zur Planung zurück. Innovationen können dadurch aber auch schneller forciert werden.

 

Vorteile von DevOps

Sobald der DevOps-Ansatz im Unternehmen verankert ist, stellen sich rasch Erfolge ein. Der Einsatz von DevOps bringt viele Vorteile.

Technische Vorteile

  • Schlankeres Projektmanagement
  • Schnellere Produktlebenszyklen durch kontinuierliche Lieferung
  • Schnelleres Deployment
  • Schnellere Problemlösung
  • Bessere Qualität des Softwareproduktes
  • Hohe Sicherheit durch kontinuierliches Monitoring

Kulturelle Vorteile

  • Produktivere Teams durch bessere Zusammenarbeit
  • Interdisziplinärer, permanenter Wissensaustausch
  • Berufliche & fachliche Weiterentwicklung der Mitarbeiter
  • Motiviertere & glücklichere Teams
  • Förderung einer Kultur des Vertrauens

Strategische Vorteile

  • Höhere Produktivität durch verkürzte Markteinführungszeiten
  • Mehr Zeit für Innovation und das Testen neuer Funktionen
  • Fehlerresistentere, stabilere Betriebsumgebung
  • Stärkere Kundenfokussierung
  • Glücklichere Kunden, höhere Einnahmen
  • Wettbewerbsvorteile

Best Practices
Whitepaper zur DevOps-Strategie

Wie wir DevOps erfolgreich umsetzen und was Sie beachten sollten.
7 Seiten Tipps & Experten-Infos.

Dev & Ops in love?! Herausforderungen der DevOps-Kultur

Veränderungen sind nie einfach umzusetzen, besonders in Strukturen mit traditioneller Rollenverteilung. Abteilungen müssen neu strukturiert, Verantwortlichkeiten neu verteilt werden. Dies birgt das Risiko, dass Mitarbeitende und Führungskräfte das neue Konzept nicht mittragen.

Um eine DevOps-Struktur aufzubauen, sind neue Tools und Plattformen notwendig. Deren Einführung sowie Schulungen zur effizienten Nutzung kosten Zeit und Geld. Zudem müssen Mitarbeitende gewillt sein, sich darin einzuarbeiten.

Automatisierte Prozesse führen zu schnellerem Deployment. Automatisierung kann sich aber auch als fehleranfällig und unsicher erweisen.

Gegen die Etablierung einer offenen Fehlerkultur spricht nichts. Allerdings kann der Fail-Fast-Ansatz zu einer risikoreicheren Bereitstellung führen.

DevOps setzt einen interdisziplinären Teamspirit voraus, Mitglieder benötigen eine breitgefächerte Expertise. Klar definierte Zuständigkeiten könnten dadurch verwässert werden.

Mehr Tec-Know-how gewünscht?

Profitieren Sie vom Insiderwissen der ConSol-Experten und subscriben sich für unsere Mailings & Newsletter.

Newsletter abonniern

Ihr Ansprechpartner

Samuel Pabst

Jetzt Kontakt aufnehmen

Durch Absenden des Formulars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.