Become Continuous – Integration, Delivery, Deployment

Continuous Integration, Delivery und Deployment helfen in allen Phasen der Softwareentwicklung dabei, den Software-Releaseprozess zu automatisieren, um schnell und sicher Updates zu liefern. ConSol unterstützt SIe dabei, egal ob es um die Konzeption eines projektübergreifenden CI/CD-Frameworks geht oder die Portierung existierender Systeme zu Cloud- und Container-Technologien.

Unsere Lösungen schaffen die Grundlage für agile Softwareentwicklung, einen stabilen und hochverfügbaren Betrieb – sprich: gelebtes DevOps. Dazu gehören technische Aspekte wie Building, Testing, Staging und hochverfügbares Deployment genauso wie organisatorische Fragen zu Zuständigkeiten und Arbeitsprozessen.

Ein CI/CD-Prozess im Detail

Der CI/CD-Aufbau in Projekten mag nie vollkommen identisch sein, im Kern ist jedoch immer dieselbe Herausforderung zu meistern: Den Prozess soweit wie sinnvoll möglich auf automatisierte Schienen zu setzen. Gleichzeitig dürfen akute Notwendigkeiten nicht außer Acht gelassen werden. Schließlich will Ihr Team beim Rollout eines dringend benötigten Hotfixes nicht Zeit und Ressourcen dabei verschwenden, gegen einen zu starren Prozess anzukämpfen. Die untere Grafik zeigt ein ausführliches Beispiel aus unserer Projekt-Praxis.

Die Vorteile von Continuous Integration & Co.

w_daumen_box.svg

Bessere Software­qualität

Jede Änderung am Quellcode stößt klar definierte, automatisierte Abläufe im System an – vom Build über QA bis zur Versionierung. Dies vermeidet manuelle Fehler und spiegelt sich in einer höheren Anwendungsqualität wider.

o_betrieb_box.svg

Automati­sierung

Die Build und Delivery Pipeline ist die Basis für agile Softwareentwicklung. Alle Vorgänge sind wiederholbar und nachvollziehbar. Die Automatisierung minimiert das Risiko für Inkonsistenzen – beste Voraussetzungen also, um das Produkt auch künftig jederzeit anzupassen.

w_agilitaet_box.svg

Agilität / Agile Methoden

Continuous Integration ermöglicht kürzere Feedbackzyklen. Entwicklungsteam, Auftraggeber und Anwender behalten so Qualität und aktuellen Umsetzungsstand der Software und die Stabilität aller Codes im Blick. So kann gegebenenfalls feinjustiert werden.

d_flieger_box.svg

Raum für Innovation

Continuous Integration und Continuous Delivery entlasten Ihre Entwickler von ungeliebten Routinejobs. Damit haben sie den Kopf frei für ihre eigentlichen Aufgaben – die Weiterentwicklung Ihrer Anwendungen im Sinne Ihrer Stakeholder und die Umsetzung neuer Geschäftsideen.

Automatisierung in drei Stufen

Continuous Integration

Die Applikation wird automatisch zusammengefügt. Automatisierte Tests sichern dabei die Stabilität des neuen Codes genauso wie etwa die Vollständigkeit der Dokumentation. Und auch das Feedback an das Team erfolgt automatisch. Dieser Prozess wird idealerweise bei jeder Änderung angestoßen.

Continuous Delivery

Continuous Delivery umfasst Continuous Integration und führt diese fort: Die neue Anwendungsversion wird automatisch auf einer produktionsähnlichen Umgebung ausgerollt. Hier erfolgen auch die automatisierten Tests – inklusive Lasttests. Zusätzliche Tests zum Beispiel zur Usability oder User Acceptance sind manuell möglich.

Continuous Deployment

Continuous Deployment ist die Weiterführung von Continuous Delivery: Auch die Bereitstellung neuer Versionen und Features erfolgt hier voll automatisch. Wird eine neue Version ins Code-Repository eingecheckt, starten alle erforderlichen Prozesse vom Test bis zur Bereitstellung in der Produktivumgebung ohne manuelles Eingreifen.

Ihr Ansprechpartner

Lutz Keller

Jetzt Kontakt aufnehmen

Durch Absenden des Formulars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.