ConSol bringt Aximpro in die Big-Data-Welt

Aximpro, Anbieter von Channel-Marketing-Software, hat eine Big Data Plattform eingeführt und die Implementierung ConSol übertragen.

„Um Hersteller und Reseller gleichermaßen optimal zu bedienen, ist für uns eine detaillierte Marktkenntnis zwingend erforderlich; angesichts des komplexen Marktes mit großer Produktvielfalt keine einfache Aufgabe“, betont Jochen Friesch, General Manager bei Aximpro. „Allein schon die Datenmenge, die zu verwalten und zu analysieren ist, hat immense Ausmaße. Wir haben deshalb entschieden, eine Big-Data-Lösung einzuführen, die uns diese Aufgaben erleichtert.“

Ziel von Aximpro war die Konsolidierung aller Datenquellen und Daten in einem einzigen Data Hub, um mithilfe von Business Intelligence Mehrwert zu generieren. Konkret sollte dadurch der Channel Marketing Service von Aximpro optimiert werden. Nach einer kurzen Marktanalyse fiel die Wahl auf Cloudera, einen langjährigen Partner von Full-Service-Provider ConSol, der auch die Lösungsimplementierung übernahm.

Installiert wurde eine Big-Data-Software von Cloudera, der Cloudera Enterprise Data Hub. Er bietet zum einen mehrere Tools, um Daten aus unterschiedlichsten Systemen zu integrieren, und zum anderen Schnittstellen zu Analyse- und Visualisierungslösungen, zum Beispiel zu Tableau über einen ODBC-Connector. Die Cloudera-Plattform unterstützt das Speichern großer Datenmengen unterschiedlichster Art und gleichzeitig verteiltes Rechnen für die Datenanalyse.

ConSol hat die Installation des Enterprise Data Hub übernommen und kümmert sich fortlaufend um Administration, Monitoring und Wartung der kompletten Big-Data-Umgebung. Vor Projektbeginn hat ConSol Aximpro mit seinem umfangreichen Wissen hinsichtlich der Vorgehensweise und der Architekturlandschaft sowie der Größe des Clusters und der benötigten Ressourcen beraten. Der Cluster läuft in einer virtuellen Umgebung. Auch im Bereich Data Science hat ConSol unterstützend bei der Auswahl der geeigneten Tools und der Implementierung mitgewirkt.

Aximpro hat mithilfe von ConSol mehrere Use Cases innerhalb eines Workshops identifiziert, für die die neue Big-Data-Umgebung genutzt werden kann. Kurzfristig soll sie im Bereich Partner-Klassifizierung eingesetzt werden, das heißt für die Einstufung der Partner hinsichtlich Kenntnis, Präferenz oder Marktumfeld. Der neue Aximpro Data Hub bietet nun die Möglichkeit, die notwendigen Prozesse zu automatisieren. Dies führt zu schnelleren Ergebnissen und ermöglicht zudem eine extrem hohe Skalierbarkeit.

Diese Vorteile bietet die neue Big-Data-Umgebung:

„Es ist eine herausfordernde Aufgabe, Reseller mit den richtigen Herstellern und auch den richtigen Produkten zusammenzuführen. Mit dem Data Hub, bei dessen Implementierung und Inbetriebnahme uns ConSol hervorragend unterstützt hat, haben wir nun die Voraussetzung für die erfolgreiche Bewältigung dieser Aufgabe geschaffen, denn damit können wir problemlos eine große Datenmenge verwalten und analysieren. Hierfür wurde Aximpro mit dem Innovationspreis-IT BEST of 2017 in Business Intelligence ausgezeichnet“, so Jochen Friesch von Aximpro.

Presseinformation zum Download

Anmeldung zum ConSol* Newsletter